Die Zucht

Der Zuchtleiter des Vereins Hirschmann ist federführend im Internationalen Schweißhundeverband ISHV für den Hannoverschen Schweißhund. Es ist unerlässlich, dass über jeden gezüchteten Hund vielfältige Informationen über Gesundheit, Charakter, Leistungen etc. an die Zuchtleitung zurückkommen, damit der Erbwert der Eltern dieser Hunde eingeschätzt werden kann. Es sollen nur leistungsstarke, gesunde Hunde zur Zucht eingesetzt werden.

Die jährliche Wurfplanung wird auf die Bedürfnisse der Praxis abgestimmt. Die derzeitige Welpenzahl liegt bei 50 Welpen pro Jahr. Züchter und Zuchtplanung sind daran interessiert, Welpen in optimale Einsatzbereiche hinsichtlich der Einsatzmöglichkeiten (Hochwildreviere, Führung und Haltung) zu geben. Diese Selbstbeschränkung bei der Zucht und Auswahl sind Garant für den hohen Leistungswert der Hannoverschen Schweißhunde. Hierzu gilt es den FCI Standard 213 zu beachten. Den FCI Standard 213 finden Sie hier.

Des Weiteren möchten wir auf einen Artikel von B. Krewer bezüglich der Mutterlinie hinweisen, welcher uns von der Redaktion der "Pirsch" dankenswerterweise zur Verfügung gestellt wurde.

Eine Schweißhund-Mutterlinie

Die Lützelsoon Linie

User:  
Password:  
 
Passwort vergessen ?